Restaurant Brunnauer

Neue Spielstätte für die Geschmacksoper

Man hat ein Geschäftsessen, möchte abschalten oder will einfach nur ein kulinarisches Erlebnis im Wohlfühlambiente genießen. Im beliebten Stadtteil Nonntal öffnet seit Kurzem das Restaurant Brunnauer in einer historischen Stadtvilla mit Gastgarten und Festungsblick seine Pforten.

Der Haubenkoch Richard Brunnauer zog kurzerhand vom Magazin mit rustikaler Kulisse im Mönchsberg in eines der legendären Bauwerke des Architekten Ceconi am Fuße des Krauthügels in der Fürstenallee. Für ihn war es Bestimmung, „denn planen kann man so etwas nicht“, meint er. Die neuen Räumlichkeiten wurden vor Eröffnung komplett renoviert und der äußerst bodenständige Gastronom ließ es sich nicht nehmen, selbst ein paar Pinselstriche zu führen. Es wirkt sehr hell und freundlich, was mir sofort aufgefallen ist. Für ihn soll es kein Gastspiel sein. „Ich bleibe bis zum Schluss“, betont er mit einem strahlenden Lächeln. Vertrauen ist oberstes Gebot für ihn, deswegen arbeitet er mit seinen Lieferanten seit ewigen Zeiten zusammen – ob das jetzt das Tauernlamm oder das saisonale Gemüse aus dem Umfeld der Stadt ist. „Hochwertig, nachhaltig und darauf verlassen muss ich mich können“, sagt der bekannte Koch. Aufgetischt wird wie gewohnt traditionell mit dem gewissen Etwas – einfach und ehrlich ohne Tamtam. Richard sieht sich selber nicht als Dirigent der Geschmacksoper, sondern eher als Regie-Assistent, denn er meint, „Ich wasche gern ab, sonst läuft nichts“. Für ihn steht gutes Essen mit Unterhaltung im Vordergrund. Am liebsten hat er es, wenn seine Speisen die Stimmungslage seiner Gäste ins Positive verändert. Abgerundet wird sein Angebot noch mit einem Mittagstisch, der sehr gut von seinen Gästen angenommen wird.

Nun kommt es zu meiner persönlichen Premiere in der neuen Spielstätte

Bei diesem Artikel finde ich, dass Bilder mehr sagen als 1000 Worte und deswegen will ich dich, lieber Leser, einfach nur genießen lassen.

Die Einleitung begann mit einer Gänseleberterrine & Wachtelbrust mit Vogelbeeren & Spitzkraut.

Der Hauptteil ging weiter mit einem Filet vom Jungstier mit feinen Trüffelnudeln & Frühlingsgemüse.

Zum Schluss gab es karamellisierten Sauerrahmschmarren mit Himbeeren & Vanilleeis.

Außerdem durfte ich noch ein Tauernlamm mit Tomatenrisotto & Paprika kosten.

Mit wem würdest du gerne heute Abend essen gehen?

Mit Hermann Maier, weil er aus dem Tief herausgekommen ist. Denn ich schätze es, wo man weiß, der hat richtig gekämpft.Richard Brunnauer

Fazit:

Im Restaurant Brunnauer kommt man als Gast und geht als Freund. Durch die sehr helle und angenehme Atmosphäre in der Ceconi Villa, dem zuvorkommenden Personal und schlussendlich den „Geschmacksgedichten“ an Speisen macht das Restaurant Brunnauer den Besuch zum Erlebnis.

Kontaktdaten:

Restaurant Brunnauer

Adresse: Fürstenallee 5 5020 Salzburg

Telefon: 0662/251010

Öffnungszeiten:

MO – FR: 11 – 14:30  + 17 – 0:30 Uhr

SA + SO: Ruhetag

Email: office@restaurant-brunnauer.at

Webseite: www.restaurant-brunnauer.at

Facebook: www.facebook.com/RestaurantBrunnauer

Speisekarte: Restaurant Brunnauer Speisekarte

Credit: Michael Preschl

DAUERDAUERWERBEBEITRAG

Schreibe einen Kommentar