Jetlag

Lieber locker vom Hocker als hektisch übern Ecktisch

Um das Flair der Vintage-Epoche mal am eigenen Leib erfahren zu können, brauchst du keinen Delorean. Diese Wohnkultur und dieses Lebensgefühl bietet dir das Jetlag in der Herrengasse.

Schmissige Beats beschallen den Raum und ein Kulturflash breitet sich bei mir aus als ich die Tür in die Vergangenheit geöffnet habe. Eine Schar an Reizüberflutung durch Vintage-Möbel aus den 50ern, 60ern und 70ern beleuchtet meine Sinne. Man fühlt sich wirklich wie in einer anderen Zeit – frei von Sorgen und Alltag. Aus einer halbernsten Idee heraus wagte sich Wolfgang Drechsler an das Konzept „Cafe im Store“.  Davon in Saus und Braus zu Leben war für den Salzburger nicht das Thema. Seine Intension war ganz simpel – das persönliche Interesse am Design. „Wohnzimmeratmosphäre soll es haben“, meint er schmunzelnd. Aus Tagesmiete wurde ein Vertrag, der schon seit fast 10 Jahren anhält. Wolfi hat den Zeitgeist der früheren Tage wie die Faust aufs Auge getroffen. „Der Raum lebt aber nicht von seinen Möbeln, sondern von der Atmosphäre seiner Gäste“, betont der gesprächige Design-Liebhaber.

Das selbstrestaurierte Geschäft lädt einfach zum Bleiben und Netzwerken ein. Ein sehr wichtiger Aspekt in dieser Branche, da originale Fundstücke sehr selten und nur noch schwer zu haben sind. „Es dünnt einfach aus – das ist die Natur der Sache. Teile verrotten, werden weggeschmissen oder verbrannt“, sagt er. Liebevoll nennt Wolfgang seine restaurierten Originalstücke „Patienten“, da es kaum noch echte Perlen am Markt gibt. Neben gutem Kaffee in Vintage-Tassen gibt es auch zwei Event-Reihen – den Club Analog und Filmabende. Oft werden auch passende Möbel zu den Events verwendet. Geregelte Öffnungszeiten gibt es nicht, denn man schaut, was der Abend so bringt – lässige Leute und Gespräche. Mieten kann man das Lokal übrigens auch.

Hier mal ein paar Bilder aus der Zeitreisekapsel

 

 

Mit wem würdest du gerne heute Abend etwas trinken gehen?

Mit Shirley Bassey, weil Musik voll wichtig ist und mir ihre Musik voi daugt.Wolfgang Drechsler

Fazit:

Nicht nur Nostalgiker und Trendsetter kommen im Jetlag auf ihre Kosten. In Vintage-Wohnzimmer-Atmosphäre lässt es sich gemütlich reden und einen Kaffee schlürfen. Ummantelt wird das Ganze von lässiger Musik und Wolfgang ist immer für einen „Quatscher“ zu haben. Das Beste ist, dass jeder die alten Schätzchen gleich einpacken und mitnehmen kann. Die Events, auf denen man mich sicher auch in Zukunft antreffen wird, kann ich euch nur ans Herz legen.

Kontaktdaten:

Jetlag

Adresse: Herrengasse 28a 5020 Salzburg

Telefon: 0662/840130

Öffnungszeiten:

SO – DI: Ruhetag

MI – FR: 16 – 20 Uhr

SA: 10 – 15 Uhr

Email:  office@jetlag.at

Webseite: www.jetlag.at

Facebook: www.facebook.com/jetlagsalzburg

Credit: Christoph Haubner

DAUERDAUERWERBEBEITRAG

Schreibe einen Kommentar